18. Mai 2017

Trockenbau Decke: Abgehängte Decke und kreative Varianten


Irgendwann kommt jeder auf die Idee, sein Raumdesign zu ändern. Das kann mit Tapezieren und auch mit einer Trockenbau Decke verknüpft sein. Denn gerade die Zimmerdecke bietet die beste Grundbasis, kreativ und modern seine vier Wände einzurichten.

Trockenbau DeckeWas möchte ich als Heimwerker mit der Trockenbau Decke erreichen?

Bevor Sie mit der Planung beginnen, und schon mit der Vermessung Ihrer vier Wände loslegen, sollte vorab gut überlegt sein, welches Ziel die Trockenbau Decke haben soll. Denn bei jeder Idee gibt es Unterschiede, auch hinsichtlich des anzuschaffenden Materials.

  • Ist eine einfache Konstruktion der Trockenbau Decke ausreichend oder soll es doch ein spezielles Design werden?
  • Ist es wichtig, auf den Brandschutz sowie Schallschutz zu achten, sodass eine Akustikdecke in Frage kommt?
  • Ist eine Wärmedämmung im Deckenbereich vorgesehen?
  • In welchem Raum kommt die Trockenbau Decke zum Einsatz? Werden zusätzliche Materialien beispielsweise für Nasszellen benötigt?

Haben Sie alle Fragen für sich geklärt, geht es auch die Vermessung Ihrer vier Wände. Dabei sollten Sie auch die Höhe der abgehängten Decke im Auge behalten. Denn gerade die Höhe spielt bei der Optik eine große Rolle. Soll der Raum optisch kleiner wirken oder nur im Gesamtbild aufgepeppt werden?

Varianten der Trockenbau Decke

Im Laufe der Jahre hat sich eine Menge im Bereich Trockenbau getan. So konnten Ideen mit neuwertigen Materialien umgesetzt und ausbaut werden. Wer seinen Raum in einem besonderen und modernen Design wirken lassen möchte, sollte sich mit den Varianten des Trockenbaus näher befassen.

Decke abhängen mit Gipskartonplatten

Diese Variante des Trockenbaus findet sich beispielsweise in Nasszellen wieder, die Spots als Lichtquelle haben. So kann die anschließende Klebung von Glasfasertapete für eine rissfreie und schimmelfreie Fläche sorgen. Aber nicht nur im Badezimmer wird die Decke mit Gipskartonplatten abgehangen. Diese Möglichkeit bietet sich ebenso in allen Räumen, die Sie optisch kleiner und edler wirken lassen möchten. Mit einer abgehängten Decke haben Sie vielfältige Möglichkeiten der Raumgestaltung. Das anschließende Anbringen von Stuckleisten aus Styropor belebt das Raumdesign auf besondere Weise und schließen Ihre Zimmerdecke perfekt mit den Wänden ab.

Um die Decke mit Gipskartonplatten abzuhängen, ist es notwendig, eine Metallkonstruktion für optimalen Halt zu schaffen. Diese Konstruktion kann mit Einfach- oder Doppelprofilen geschraubt werden.

Paneeldecken für ein einheitliches Raumdesign

Wenn Sie Paneele hören, woran denken Sie genau? Sicherlich fallen Ihnen die Deckenkonstruktionen mit Holzpaneelen als erstes ein. Das ist auch gar nicht abwegig, denn diese Möglichkeit der Deckenverkleidung gibt es schon Jahrzehnte. Das Material wurde im Laufe der Jahre an den Stil der Räumlichkeiten angepasst, so können Sie Ihre Decke heute mit nicht-hölzernen Werkstoffen verzieren. Dabei kommen Hart-PVC und Stahlblech zum Einsatz. Für eine besondere Optik sorgen aber immer noch die klassischen Paneele, die in verschiedenen Varianten in 2D- und 3D Optik erhältlich sind.

Unsere Trockenbauer stehen Ihnen gerne beratend zur Seite und zeigen Möglichkeiten einer Trockenbau Decke, die ebenso eine Deckenheizung haben kann. Lassen Sie sich fachkompetent beraten und haben Sie lange Freude an Ihrer Zimmerdecke, mit einem modernen und eleganten Design!