29. Juni 2017

Badezimmer renovieren für eigenes Wohlfühlen


Das Badezimmer renovieren, kann helfen, sich besonders wohlzufühlen. Denn gerade in diesem Raum halten wir uns mindestens einmal täglich auf, nutzen sanitäre Anlagen und erfreuen uns an eigener Kreativität und Modernität.

Badezimmer renovierenMit Farbe das Badezimmer renovieren

Schon am Morgen nutzen wir unser Badezimmer. Für manch einen ist es der erste Gang zu Beginn jedes Tages. Dieser Raum dient der Hygiene und Intimität und oftmals sind es mehr als nur ein paar Minuten, in denen wir uns im Badezimmer aufhalten. Um ein positives Bild zu schaffen, mit dem wir uns besonders wohlfühlen, sollten wir dennoch den Pinsel schwingen und die Wände im Bad gestalten. Farben beleben die Stimmung, unterstreichen den Einrichtungsstil und laden zu neuer Kreativität ein. In der heutigen Zeit sind keine Grenzen mehr gesetzt, wenn es darum geht, sein Bad mit Farbe zu gestalten.

  • Bedenken Sie in jedem Fall: Der Boden sollte dunkler als die Decke sein. So bietet sich ein Farbkonzept an, das von unten nach oben verschiedene Farbtöne enthält, in dunklen, mittleren und hellen Nuancen.

Sanitäre Anlagen können in Edelstahl glänzen

In der Badgestaltung hat sich im Gegensatz zu früher viel getan. So wird heute das Augenmerk auf sanitäre Anlagen aus Edelstahl gelegt, das robust ist und sich leicht reinigen lässt. Wenn Sie Ihr Badezimmer renovieren, so empfehlen wir Ihnen, Armaturen zu wählen, die aus Edelstahl bestehen. Duschvorrichtungen und Waschtischarmaturen lassen sich so perfekt miteinander kombinieren.

  • Achten Sie darauf, dass alle sanitären Anlagen von einem Hersteller sind. So kann gewährleistet werden, dass auch die gleiche Farbnuance wie hell oder dunkel besteht und es untereinander keine Unterschiede im Material gibt!

Bodenbelag mit richtiger Nutzungsklasse

Wen Sie schon dabei sind, Ihr Bad zu renovieren, so empfehlen wir Ihnen auch einen neuen Bodenbelag. Dieser sollte nicht nur optisch geeignet sein, sondern auch nach der Bodenklassifikation ins Badezimmer passen. Dazu haben die Mitarbeiter vom Laminat- und Fliesenhaus in Speyer wichtige Informationen für Sie.

  • Je nach Wunsch und Bedarf kommen verschiedene Bodenbeläge in Frage, die aber alle für Nasszellen geeignet sein sollten. Auch sollte dabei der Wunsch eines barrierefreien Bades berücksichtigt werden.

Fliesen für Boden und Wand

In Nasszellen eignen sich immer Fliesen. Diese sind robust und können schnell und einfach gereinigt werden. Auch hierbei sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt – ob klassisch oder mit Mustern – es gibt immer Möglichkeiten.

  • In Bezug auf die Nutzungsklasse sollten Sie auch beim Badrenovieren Rücksprache mit einem Fachmann halten.

Lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf und profitieren Sie von vielfältigen Möglichkeiten in der Badgestaltung!