13. Juli 2017

Bad gestalten: Ideen für Ihre Badsanierung


Jeder mag, nach eigenen Wünschen, sein Bad gestalten. Ideen sind dabei vorrangig, um sein Wohlfühlbad entstehen zu lassen. Einige Varianten geben Ihrem Badezimmer Charme und Wärme, auch sanitäre Anlagen rücken dabei in den Fokus.

Bad gestaltenDenken Sie beim Bad gestalten daran: Farbe bringt Leben ins Badezimmer!

Es gibt Menschen, die mögen ihre vier Wände nicht farbig und bunt, sondern lieber weiß und ganz klassisch. Das hat den Hintergrund, ein modernes Ambiente zu schaffen, dass sich auf den Gegenüber zusätzlich edel auswirkt. Aber denken wir dabei an das Badezimmer, so können frische Farben für die Steigerung des Wohlbefindens sorgen. Grün und auch Gelb sind beliebte Farbtöne, wenn es um das Bad gestalten geht. Denn beide Farben geben einen Frischekick, der sich zusammen mit Wasser, in Hinblick auf Nasszellen, zu einer Wohlfühloase vereint. Wenn Sie Ihr Bad farbig gestalten, können Sie davon profitieren. Auch im Zusammenhang der sanitären Anlagen wirken sich Farben stylish aus. Die sanitären Anlagen sollten Sie von einem Hersteller wählen, um auch die gleichen Farbnuancen zu erreichen. Ob in Silber verchromt, gebürstet oder Gold – alle Varianten haben ihren eigenen Charme und geben Ihrem Badezimmer das gewisse Etwas.

Holz hat wärmende und beruhigende Wirkung

Ein schönes Badezimmer kann auch mit Holz zu einer wahren Wohlfühloase werden. Denn Holz hat die Eigenschaft, Wärme in die vier Wände zu bringen – nicht nur mit deren Farbe, sondern auch mit dem Material. Holz lässt sich in verschiedenen Varianten erwerben und sollte für die Badgestaltung besondere Eigenschaften besitzen:

  • Vorbehandelt und Imprägniert – Kesselimprägnierung gegen Feuchtigkeit
  • Paneele für Decken- oder Wandgestaltung
  • Geölt
  • Eiche oder Robinie sind besonders widerstandsfähige Holzarten

Heißes Bad oder doch lieber eine erfrischende Dusche?

Es fällt schon auf, dass hauptsächlich Frauen bei der Badplanung ein Auge auf den Einbau einer Badewanne werfen. Ein heißes Bad in kalten Jahreszeiten bringt doch Entspannung und passt auch mit dem Design in eine Wohlfühloase. Andere Badplaner bevorzugen eine ebenerdige Dusche, die auch nach Bedarf mit einer Glaswand oder anderweitigen Duschkabine versehen werden kann. Eine Dusche bei der Badplanung zu berücksichtigen, hat einen positiven Effekt, denn diese spart Platz und kann in fast jede Ecke des Badezimmers integriert werden.

Ein schönes Badezimmer besteht aus vielen Elementen, die zum einen, nach Ihren Wünschen integriert werden können und zum anderen einen positiven Nutzen haben. Für welche Badelemente und Produkte Sie sich auch entscheiden mögen: Es ist Ihre Kreativität, die in Ihrer Wohlfühloase steckt und diese so besonders macht.