Blog - erneuern - Silikonfugen

Erneuern von Silikonfugen zur Abdichtung von Ecken und Kanten

Silikon ist ein wichtiges Element zur Abdichtung von Ecken und Kanten. In Sanitärbereichen findet es die häufigste Anwendung.

Silikon ist in verschiedenen Varianten und auch in vielfältigen Farben erhältlich. Üblicherweise ist die Farbe Weiß ein gängiges Mittel. In der Küche allerdings können verschiedene Silikone zum Einsatz kommen, die sich nach Art und Farbe unterscheiden. Aber warum ist das Erneuern von Silikonfugen so wichtig und was ist dabei zu beachten?

Silikon – elastisch und dehnfähig

Haben Sie sich schon mal die Frage gestellt, was sich hinter dem Begriff Silikon eigentlich verbirgt?

Letztendlich spielt es für den Hobbyhandwerker kaum eine Rolle. Die Hauptsache dabei ist, dass es elastisch und dehnungsfähig ist. Da wir Ihnen aber heute das Erneuern von Silikonfugen ans Herz legen möchten, nutzen wir die Möglichkeit einer kurzen Begriffserklärung.

Blog - erneuern - Silikonfugen

Silikon oder Acryl?

Im Baumarkt treffen Sie auf verschiedene Arten von Silikon. Und mit großer Wahrscheinlichkeit hatten Sie schon Spritzacryl in den Händen, um Ihre Fugen im Bad oder in der Küche abzudichten. Acryl ist ein sogenannter plastischer Dichtstoff, der aber nur wenig dehnungsfähig ist. Wenn Sie Ihre Fugen mit Silikon abdichten, so werden Sie merken, dass das Silikon elastisch und dehnfähig ist. Acryl eignet sich für die Abdichtung von Fugen, die wenige Bewegungen mit sich bringen. Silikon ist deutlich teurer, kann aber aufrund seiner positiven Eigenschaften als universeller Fugenverdichter eingesetzt werden.

Da Silikon über die Jahre schnell aushärtet, verliert es oft an Elastizität und Farbe. Vielleicht haben Sie es selbst schon mal gesehen, dass das strahlende Weiß zu einem Gelb wird, die Klebung sich löst und die Abdichtung keinen Nutzen mehr hat.

Fugen abdichten mit Silikon – so geht es

  • schimmlige Fugen entfernen mit Kratzer und Schimmelentferner
  • hochwertiges Silikon kaufen
  • Silikonkartusche schräg anschneiden
  • Kartusche in Spritzpistole einsetzen
  • mit ruhiger Hand entlang der Fuge gehen
  • mit Silikonglätter die Fuge glatt ziehen
  • nach 12 Stunden ist das Silikon trocken und fest

Um Silikonfugen zu erneuern, muss das alte Silikon schonend und restlos entfernt werden. Oftmals fehlt es an richtigem Werkzeug, sodass kleinere Reste an den Ecken und Kanten verharren. Mithilfe eines Fugenkratzers kann restliches Silikon herausgeschnitten oder gezogen werden. Ein chemischer Silikonentferner kann zusätzlich helfen, Reste zu entfernen. Ist bereits Schimmel an den Fugen aufgetreten, muss dieser vor der Erneuerung von Silikon entfernt werden. Dazu eignet sich ein Schimmelentferner, der wohl am besten über Nacht seine volle Wirkung entfalten kann.

Bevor Sie nun Ihre Fugen erneut verdichten, sollten Sie diese abkleben und gründlich reinigen. Im Sanitärbereich spielt die Fugenbreite eine große Rolle. Bei der Erneuerung von Silikonfugen sollten Sie darauf achten, dass die Fugenbreite größer ist als die Spaltbreite. Nur so haben Sie den vollen Nutzen der Abdichtung.

Heutzutage wird die Fugenverdichtung mit einer Spritzpistole vereinfacht und der Anwender braucht nur noch ein ruhiges Händchen, um das Silikon entlang der Fuge zu führen.

Achten Sie beim Kauf des Silikons immer auf hochwertige Qualität, um Nacharbeiten und eine zu schnelle Erneuerung zu vermeiden. Bevor Sie die Silikonkartusche in die Spritzpistole einlegen können, muss diese vorab schräg angeschnitten werden. Bei der Erneuerung der Silikonfuge sollten Sie darauf achten, dass Sie immer die gleiche Breite einhalten. So ersparen Sie sich eventuelle Nacharbeiten.

Der Silikonglätter ist ein nützliches Handwerksmaterial, der dazu beiträgt, die Fugen nach der Erneuerung glatt zu ziehen. Nach einer Einwirkzeit von 12 Stunden ist das Silikon ausgehärtet und die Sanitäranlagen können wie gewohnt genutzt werden.

Haben Sie Fragen? Unsere Mitarbeiter sind gerne für Sie da. Wir bieten neben der Installation von Sanitär und Heizung auch den Service der Komplettbäder. Bei unseren Arbeiten achten wir von vornherein auf die richtige Abdichtung mit Silikon, sodass Sie lange Freude daran haben.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.