Blog - Kinderfreundliches Badezimmer

Badezimmer für Familien, Kinder und Erwachsene richtig planen

Blog - Kinderfreundliches Badezimmer

Komplettbäder können eine wohlige Atmosphäre schaffen und Ihnen einen Rückzugsort bieten, um beispielsweise bei einem heißen Bad zu entspannen.

Familien mit mehreren Kindern brauchen bei der Planung eines kinderfreundlichen Badezimmers besondere Aufmerksamkeit. Denn jedes Familienmitglied hat eigene Bedürfnisse, so nutzen beispielsweise die Kinder hauptsächlich die Badewanne, um ausgiebig ein Schaumbad zu nehmen. Erwachsene dagegen freuen sich über eine Dusche.

Möglichkeiten, Badewanne und Dusche im Komplettbad zu integrieren gibt es viele. So kann die Badewanne mit einer Dusche ausgestattet sein oder eine Ecke des Raumes Platz für eine zusätzliche Dusche haben.

Wer Kleinkinder hat, sollte auch hierbei auf die Barrierefreiheit achten. Stufen sind in allen Räumlichkeiten Stolpersteine, sodass wir eine ebenerdige Dusche empfehlen.

Kindgerechte Sanitäranlagen

Die Höhe der Sanitäranlagen wie Waschbecken und Toilette sind nach DIN 68935 immer genormt. So empfehlen wir Ihnen zur Nutzung des Waschbeckens, entweder Ihr Kind, auf eine kleine Fußbank zu stellen oder wir beziehen ein weiteres kleines Waschbecken und eine kindgerechte Toilette in die Planung und Ausführung Ihres Komplettbades mit ein. Das zweite Waschbecken oder die Toilette kann später auch wieder abmontiert und die freie Fläche anderweitig modernisiert werden.

Da Kinder schnell wachsen, sollten Sie immer bedenken, dass die Sanitäranlagen im Normalfall der Größe beziehungsweise das Alter Ihres Kindes angepasst werden müssen. So sind bestimmte Montagehöhen vorgesehen:

  • Kleinkinder im Alter von 1 -3 Jahren brauchen eine Waschbeckenhöhe von 45-60 cm. Die Toilette sollte 26 cm hoch angebracht werden.
  • Kinder von 3 bis 6 Jahren benötigen eine Toilette mit einer Höhe von 35 cm und ein Waschbecken mit einer Höhe von 55 bis 65 cm. Ca. 10 Zentimeter höher sollte das Waschbecken für Kinder im Alter von 7 bis 11 Jahren angebracht werden.

Die Planung als Familie

Bevor Sie so richtig mit der Planung Ihres Familienbadezimmers loslegen, sollten Sie anhand unserer Checkliste verschiedene Faktoren berücksichtigen und einbeziehen.

  • Wie groß ist oder sind Ihre Kinder? Welche Körpergröße hat das jüngste Kind?
  • Reicht vielleicht auch eine Fußbank aus, dass das Kind das Waschbecken nutzen kann?
  • Gibt es Personen in Ihrem Haushalt, bei denen die Barrierefreiheit eine große Rolle spielt?
  • Ist eines Ihrer Familienmitglieder besonders groß? Hierbei empfehlen wir ein höhenverstellbares Waschbecken. Sie merken, bei einer Planung für ein Komplettbad sind viele Faktoren zu berücksichtigen. Wir sind gerne für Sie da, beantworten Ihre Fragen und planen gemeinsam mit Ihnen Ihr Komplettbad.

Sie möchten ein Haus bauen oder modernisieren? Der Innenausbau setzt für die Putz- und Malerarbeiten den Trockenbau voraus. In unserem nächsten Blogbeitrag möchten wir den Trockenbau näher erläutern und Ihnen zeigen, auf was Sie unbedingt achten sollten.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.